Steuertipp 02/2024 – Aufteilung des Gewerbesteuer-Messbetrags einer Personengesellschaft bei unterjährigem Gesellschafterwechsel

Bereits mit Urteil vom 14.01.2016 hat der BFH entschieden, dass der Gewerbesteuer-Messbetrag einer Personengesellschaft auf die Gesellschafter aufzuteilen ist, die zum Ende des gewerbesteuerlichen Erhebungszeitraums noch an der Personengesellschaft beteiligt sind. Folglich ist bei der Aufteilung nach dem zu Ende des gewerbesteuerlichen Erhebungszeitraums geltenden Gewinnverteilungsschlüssel den unterjährig ausgeschiedenen Gesellschaftern kein Anteil mehr am Gewerbesteuermessbetrag und […]

Steuertipp 01/2024 Teil 2 – Privater Veräußerungsgewinn innerhalb der 10-Jahresgrenze nach § 23 EstG bei nur tageweiser Vermietung von Räumen an Messegäste

Der BFH urteilte am 19.07.2022, dass ein privates Grundstückveräußerungsgeschäft im Sinne der Spekulationsfrist bereits gegeben ist, wenn innerhalb von 10 Jahren seit der Anschaffung eines Grundstücks oder eines grundstücksgleichen Rechts veräußert wird. Gebäude und Außenanlagen sind mit einzubeziehen, soweit sie innerhalb dieses Zeitraums errichtet, ausgebaut oder erweitert wurden. Der BFH hat nun entschieden, dass eine […]

Steuertipp 01/2024 Teil 1 – Anschaffungsnahe Herstellungskosten 15 % Grenze und Abfindungszahlungen

Der BFH urteilte am 20.09.2022, dass Abfindungszahlungen an Mieter, damit diese die Mieträume freigeben, keine anschaffungsnahen Herstellungskosten sind. Dies hat zur Folge, dass diese Aufwendungen als Werbungskosten sofort abgezogen werden können. Besondere Bedeutung findet dieser Sachverhalt im Rahmen der Abgrenzung zwischen Herstellungskosten und Instandhaltungskosten im Rahmen der 15 %-Grenze hinsichtlich Sofortabzugsfähigkeit oder Verteilung solcher Kosten auf […]

Steuertipp 11/2023 – Behandlung von Versorgungsbezügen bei gleichzeitigem Bezug eines Geschäftsführergehalts

März 2023 hat der BFH zu diesem Thema erneut geurteilt und eine kleine Kehrtwende vollzogen. Wichtig ist das bei dualem Bezug von sowohl betrieblicher Altersrente als auch Geschäftsführergehalt bisher in vielen Bundesländern die Angelegenheit als widersprechend beurteilt wurde und damit Versorgungsbezüge als verdeckte Gewinnausschüttung behandelt wurden. Insoweit der Anteilseigner und Geschäftsführer aufgrund von Notwendigkeit oder […]

Steuertipp 09/2023 – Weihnachtsfeier oder Sommerfest – bei Betriebsveranstaltungen gibt es steuerlich einiges zu beachten

Ertragssteuer: Hier gilt der Freibetrag in Höhe von EUR 110,00 pro teilnehmenden Mitarbeiter inklusive Umsatzsteuer. Der übersteigende Betrag ist lohnzuversteuern. Zuwendungen an Begleitpersonen sind in der Berechnung des Freibetrags des jeweiligen Mitarbeiters einzubeziehen. Es gibt keinen zusätzlichen Freibetrag. Zuwendungen einer Betriebsveranstaltung sind insbesondere Speisen, Getränke, Tabakwaren und Süßigkeiten sowie die Übernahme von Übernachtung und Fahrtkosten, […]

Steuertipp 08/2023 Teil 2 – Betriebliche Zapfsäulen im Blickwinkel der Betriebsprüfung

Für die Anerkennung eines Fahrtenbuchs in Verbindung mit einer betrieblichen Zapfsäule, hat der BFH am 15.12.2022 – Az. VI R 44/20 – entschieden, dass die Fahrtenbuchmethode bei einer Betriebstankstelle nicht anerkannt wird, wenn die Menge und der Preis des getankten Stoffes nicht jeweils einzeln dokumentiert wurden. §8 Absatz 2 Satz 4 EstG schreibt für die […]

Steuertipp 08/2023 Teil 1 – Keine steuerliche Anerkennung der Bestellung eines Nießbrauchs an einem an elterliche GmbH vermieteten Grundstück zugunsten minderjähriger Kinder

Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hat erneut die Nießbrauchsbestellung an einem Grundstück, das langfristig bis zur Beendigung des Nießbrauches an eine von den Eltern beherrschte GmbH vermietet ist, steuerlich nicht anerkannt. Die von den Eltern beherrschte GmbH kann nicht wie eine fremde dritte Person mit von den Eltern unabhängiger Willensbildung angesehen werden. Weiter wurde ausgeführt, dass die […]

Steuertipp 07/2023 Teil 2 – Steuerausländer können inländisches Grundvermögen erbschaftsteuerfrei auf Steuerausländer übertragen

Aufgrund eines relativ neuen BFH Urteils vom 23.11.2022 eröffnet sich die Möglichkeit, dass Steuerausländer, zum Beispiel ehemalige Unternehmer im Ruhestand, inländisches BRD Grundvermögen durch Vermächtnis erbschaftsteuerfrei auf Steuerausländer, etwa ein im Ausland lebendes Kind, übertragen können. §121 BewG umfasst eine abschließende Aufzählung der als Inlandsvermögen geltenden Vermögenswerte zur Zwecke der Erbschaft- und Schenkungsteuer. Bloße, auf […]

Steuertipp 07/2023 Teil 1 – Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei notwendiger Vermietung für einen festen Zeitraum durch die Erblasserin anlässlich ihres Umzugs in ein Pflegeheim

Finanzgericht München v. 26.10.2022. Immerhin hat nunmehr ein Finanzgericht positiv geurteilt. Vermietet die spätere Erblasserin, die wegen ihrer Pflegebedürftigkeit in ein Pflegeheim umziehen musste, ihre Wohnung für einen festen Zeitraum von 4 Jahren, so verliert die Wohnung dadurch nicht zwangsläufig die Eigenschaft als Familienheim i.S. des § 13 Abs. 1 Nr. 4c ErbStG und damit die Möglichkeit der erbschaftsteuerfreien Vererbung. Kann […]

Steuertipp 06/2023 Teil 2 – Schenkungen von Gesellschaftsanteilen an bisherige Geschäftsführer

Häufig will man fallbezogen dem Fremdgeschäftsführer Gesellschaftsanteile schenken. Es bietet sich an, insbesondere bei familiärer Unternehmensnachfolge, den bisherigen Fremdgeschäftsführer zusätzlich an der Unternehmung zu beteiligen. Unter Anwendung der schenkungsteuerlichen Verschonungsregeln bleibt der steuerpflichtige Erwerb im Regelfall unter den Freibeträgen. Schenkungsteuer wird somit vermieden. Die Finanzverwaltung unterstellt bei diesem Sachverhalt nun in aktuellen Fällen, dass es […]

Jetzt kostenfrei beraten werden

Füllen Sie kurz das Formular aus. Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

(Keine Beratung nach Steuerberatervergütungsverordnung – StBVV)

Vielen Dank für deine Anmeldung!

Wir haben die Nachricht erhalten und melden uns kurzfristig.